Wilde Zeiten 2021-22

Wir schalten wieder alle Scheinwerfer ein, öffnen die Türen, experimentieren mit Nebel oder Wind und freuen uns auf das Wiedersehen mit Euch. Die Zukunft ist vielversprechend und die tödliche Gefahr ist vorläufig gebannt. Aber Aufpassen, denn vor der Tür zum Paradies ist es rutschig. Blut, Schweiß oder Tränen müssen überwunden werden, ehe wir am Eingang kratzen können.

Wilde Zeiten erwarten uns. Wir machen uns mit Euch auf den Weg, suchen nach kreativen Risiken, erzählen spannende, abenteuerliche Geschichten und machen Theater für alle, die wieder gemeinsam atmen wollen. Dafür suchen wir Erzählungen aus dem Leben mit Tränen und Gelächter, von der wilden Natur der Menschen und der Wildnis ihrer Kultur.

Zur Abwechslung spucken wir in die Hände (und nicht mehr in die Teströhrchen), lassen unsere Phantasie fliegen (Flügel stellen wir zur Verfügung) und machen Geschichte. Die Leiter werfen wir weg und die Stege brennen wir ab!